Publicity


http://www.newsgreen.com/de/nachhaltigkeit-ist-in-bei-der-berlin-fashion-week/

 

Green Window: Der Marktplatz für einfach bessere Produkte - zur Startseite wechseln

Nachhaltigkeit ist "in" bei der Berlin Fashion Week

indien-tuch

Mode-Freaks aufgepasst, die Fashion Week feiert ihre Sommerausgabe in Berlin! Parallel dazu finden wieder – zum nunmehr zehnten Mal – die Ethical Fashion Show und der Greenshowroom statt. Vom 28. bis 30. Juni werden hier die neuesten Trends aus der Sparte Nachhaltigkeit gezeigt.

Ein Thema, das sich offensichtlich zum Megatrend mausert! Denn das grüne Messe-Duo feiert, mal wieder, einen Ausstellerrekord. “Insgesamt 168 internationale Labels sorgen für eine Bandbreite, die sowohl flächenmäßig als auch von der Anzahl der Labels so groß ist wie nie zuvor” sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. Er freut sich, dass die Berlin Fashion Week mit Eco-Fashion ein Spezifikum hat, “mit dem sich die Modewoche entscheidend von den Shows in Paris, London, Mailand oder New York abhebt”.

WAS GIBT ES NEUES? Die grüne Mode erobert immer weitere Bereiche, wie die LINGERIE ( mit den Labels Heartcouture und Aikyou) und ABENDMODE. Weiter wächst das Angebot im BereichBUSINESSMODE FÜR DEN HERRN.

PFLANZLICHE LEDER-GERBUNG: Es gibt weitere nachhaltige Alternativen für die überlicherweise hochgiftigen Gerbungsmethoden von Leder. (Wir berichteten über Rhabarberleder.) Dank pflanzlicher Extrakte, etwa aus dem Olivenbaum. Für den neuartigen wet-green® OBE Gerbstoff werden allein Reststoffe des Olivenanbaus benötigt – die Blätter. Der deutsche Traditions-Schuhhersteller Werner zeigte stylische Sneaker aus ebendiesem butterweich gegerbtem Leder.

Wie lassen sich LIEFERKETTEN NACHHALTIG GESTALTEN? In einer Pressekonferenz verglich die Organisation TransFair e.V. die Modewelt mit der Lebensmittel-Branche: Fair Trade hat sich für Produkte wie Kaffee oder Schokolade etabliert. In der Mode ist dieser Bereich noch ein langsam wachsender Prozess. Es gilt, die gesamte Produktionskette nachhaltig zu gestalten. Dafür reichen Kontrollen und Zertifizierungen, wie das GOTS Zertifikat, allein nicht aus. Man muss auch alle beteiligten Akteure mitnehmen, das sind in der Textilbranche mit 80-90% zumeist Frauen.

Ebenfalls ein Thema ist natürlich auch immer wieder der TIERSCHUTZ, so beim T-Shirt Label Better On Me. Die nachhaltig produzierten Shirts zeigen Bilder der Tierschützerin Jo-Anne McArthur von der Organisation We Animals und geben damit ein klares Statements für den Tierschutz. Für Labelchefin Niki Cutts ein extrem wichtiges Thema, und das sogar auch, wenn es um den Umweltschutz geht. Denn wieviel CO2 allein in der Rinderhaltungs-Industrie entsteht, wäre ihrer Meinung nach ein großes Tabuthema. Sie wirbt bei dieser Gelegenheit für den Film „Cowspiracy“, den jeder sehen sollte.

Stylische Halstücher aus feinster SEIDE OHNE GRAUSAMKEIT gibt es auch bei COCCCON, Creativity can care. Die Kokons werden hier nicht, wie sonst üblich, mitsamt Seidenraupe in kochendes Wasser gegeben. Hier wird der Seidenfaden erhalten, ohne den im werden befindlichen Schmetterling zu töten. Die COCCCON UG gibt mit den pestizidfrei gezüchteten Seidenkokons Dorfgemeinschaften eine wirtschaftliche Perspektive und fördert die ethikorientierte, traditionelle Handarbeit von Frauen.

Soviel ist klar: Die Ethical Fashion Show Berlin präsentiert zur Berlin Fashion Week urbanen Zeitgeist, eco-fairen Lifestyle und progressive Labels für Street- und Casualwear!

WEITERE SOMMERLICHE HINGUCKER AUS DEM GREENSHOWROOM!

Feine Kaftans für den Strand aus leichter Badetuch-Baumwolle. Designed und produziert in Indien von KARA WEAVES.

Luxuriöse Taschen von philippinischen Frauen in Sozial-Initiativen aus BANANENBLÄTTERN geflochten von LARONE CRAFTS.

https://www.greenwindow.com/magazin/nachhaltigkeit-ist-in-bei-der-berlin-fashion-week